Die letzten Meldungen

Posted in LiteraturNewzs

Literaturnobelpreisträgerin Tokarczuk: An alle, die noch nicht geboren sind


Olga Tokarczuk erklärt in ihrer poetischen Nobelpreisrede die Einheit der Welt. Und sie sagt, warum sie Fake News für eine Bedrohung der Literatur hält.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk – Polnische Verhältnisse lesen

Olga Tokarczuk sitzt auf einem Podium und hört den Fragen zu.  (imago/ Krzysztof Kaniewski)Olga Tokarczuk, die am 10. Dezember 2019 den Literaturnobelpreis erhält, ist Proteste gewöhnt. Fast immer schreibt sie über ein Polen, das die PiS-Regierung vergessen machen möchte: nicht immer heroisch, nicht immer Opfer, nicht homogen.

Deutschlandfunk Kultur, Literatur
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Historische Bücher für Kinder: Von Ritterburgen und Mondreisen

Geschichte muss nicht immer staubtrocken und dröge sein. Unsere Autorin Agnes Sonntag empfiehlt vier spannende historische Bücher für den Lesenachwuchs.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Von Radau bis Romantik: Zwölf Comics zum Verschenken

Eine Serienromanze mit Thrillerwürze, gruselige Perserkrieger, die Saga eines schwulen Boxers – der Comic-Kosmos dehnt sich immer weiter aus. Hier sind unsere Geschenktipps.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Cartoons der Woche: Das Klimaschutzabkommen für Privathaushalte

Hass im Internet, das E-Auto-Debakel und Klimaschutz für Jedermann: Jeden Tag beschäftigen sich die Cartoonisten Thomas Plaßmann und Klaus Stuttmann mit den aktuellen Geschehnissen. Sehen Sie hier gesammelt die Cartoons der Woche.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Forschung über der Jugoslawienkriege: „Peter Handke ist einem Irrtum aufgesessen“


Die Historikerin Marie-Janine Calic spricht über die Kriege im zerfallenden Jugoslawien. Ein Interview zur Klärung einiger grundsätzlicher Fragen vor der Nobelpreisverleihung.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

„Nobel Lectures“ von Handke und Tokarczuk – Die Poesie, die Welt und ich

Literature laureates Olga Tokarczuk and Peter Handke after their Nobel Lectures at the Swedish Academy in Stockholm, December 7, 2019. STOCKHOLM Sweden  (imago images / TT / Jonas Ekströmer)Olga Tokarczuk und Peter Handke haben in Oslo ihre „Nobel Lectures“ gehalten. Darin kommen sich beide erstaunlich nahe. Ihnen geht es um die Macht des Wortes und den Schutz eines fragilen Ichs, kommentieren unsere Literaturkritiker.

Deutschlandfunk Kultur, Fazit
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Sonntagsfrage mit Tanja Graf zum Vera Doppelfeld Preis: „Gibt es nicht schon genug Literaturpreise, Frau Graf?“

1130 Literaturpreise gibt es in Deutschland, darunter viele für Debütanten. Ab 2020 ist auch das Literaturhaus München bei den Preisstiftern dabei: Zusammen mit der Doppelfeld Stiftung und der BMW Group vergibt das Literaturhaus dann den Vera Doppelfeld Preis für Debütanten. Warum? Das beantwortet Literaturhausleiterin Tanja Graf in der Sonntagsfrage.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Großes Interview mit Zeitfracht-CEO Wolfram Simon-Schröter: „Optimierungspotenzial bei der Transportlogistik“

KNV Zeitfracht kommt ab Januar 2020 mit neuen, variablen Preismodellen, auch andere Belieferungsrhythmen sind denkbar. Punkten will der Logistiker mit dem ersten Tracking-System der Branche. Zeitfracht-CEO Wolfram Simon-Schröter im Interview.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Literaturnobelpreis: Der Umgang der Öffentlichkeit mit Olga Tokarczuk ist ungerecht


Während der autoritäre Trotz Peter Handkes alle Aufmerksamkeit auf sich zieht, findet das pluralistische Weltbild der zweiten Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuks zu wenig Beachtung.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Peter Handke: „Wer sagt denn, dass die Welt…“ – Unerhörte Bilder

Das Buchcover der Neuerscheinung "Wer sagt denn, daß die Welt schon entdeckt ist - Fünf Prosawerke" von Peter Handke. (Suhrkamp / Deutschlandradio)Der Nobelpreis für Peter Handke ist wegen des Äußerungen zum Jugoslawienkrieg äußerst umstritten. Der Suhrkamp Verlag gibt nun, kommentar- und nachwortlos, fünf Prosawerke Handkes in einem Band heraus. Eine Aufforderung zur Wiederlektüre des Autors.

Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Adventsrätsel: Es wird nicht mehr geduzt

Nachdem die Wälder abgeholzt wurden, als gäb’s kein Morgen mehr, begriffen die Städte im 14. Jahrhundert, dass sie die Natur schützen mussten – und begannen mit Aufforstungsprogrammen. Heute begeben wir uns im Adventsrätsel ins gar nicht so finstere Mittelalter samt seinen Umgangsformen.
Mehr im Börsenblatt

Posted in Leseproben

Mehmet Daimagüler, Ernst von Münchhausen: Mangelhaft – Hinter den Mauern deutscher Gefängnisse

In Deutschlands Gefängnissen sitzen Mörder und Terroristen. Aber bei Weitem nicht nur – ebenso Schwarzfahrer, Steuersünder und ganz normale Bürger, die einmal eine falsche Entscheidung getroffen haben und dafür mit ihrer Freiheit bezahlen.

Die renommierten Rechtsanwälte Daimagüler und von Münchhausen prüfen in ihrem Buch den Strafvollzug in Deutschland auf Herz und Nieren. Warum strafen wir, und wie? Warum ist der Weg in den Knast in Bayern kürzer als in Bremen, und warum sollte man sich sein Urteil lieber nach der Mittagspause als kurz vor Dienstschluss abholen? In welchem Zustand sind Deutschlands Vollzugsanstalten und welche Geschichte steckt in ihren Mauern? Wie sieht der Alltag eines Häftlings aus – und warum geht uns alle die Frage an, wie wir unsere „niedrigsten Bürger“ behandeln?

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Christian White: Das andere Mädchen – Thriller

Vielschichtig und verstörend – der Bestseller aus Australien!

»Vor 28 Jahren verschwand ein kleines Mädchen. Dieses Mädchen bist du …«
Kim Leamy, Fotografin aus Melbourne, wird aus heiterem Himmel von einem Fremden angesprochen, der Unglaubliches erzählt: Er behauptet, ihr wirklicher Name sei Sammy Went und sie sei vor 28 Jahren in einer Kleinstadt in Kentucky entführt worden. Kim hält das für einen schlechten Scherz oder eine Verwechslung, hat sie doch hier in Australien eine geborgene Kindheit verbracht. Und doch bleiben Zweifel. Zweifel, die Kim schließlich in Sammys kleine Heimatstadt in den USA führen: in eine beklemmende Welt von religiösem Fanatismus und dunklen Geheimnissen. Die Wahrheit, die Kim dort findet, ist verstörend – und tödlich …

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Frauke Scheunemann: Dackelglück – Dackel Herkules 5 Roman

Katastrophenalarm bei Dackel Herkules! Sein bester Freund, Kater Herr Beck, ist in die ewigen Jagdgründe eingegangen. Seine Menschen sind Herkules kein Trost: Caro und Marc kämpfen mit ihrem Alltag als berufstätige Eltern, Luisa steckt mitten in der Pubertät, Henri bewirbt sich um den Titel »nervigster Erstklässler der Welt«, und die dreijährigen Zwillinge Milla und Theo terrorisieren ihre Umwelt. Selbst Oma Hedwig ist nicht mehr zu gebrauchen, seit sie auf der Suche nach einer neuen Liebe ist. Aber dann hängt eines Morgens eine Tüte an der Tür von Marcs Tierarztpraxis. Inhalt: Ein schwarzes Findelkätzchen. Und kurz darauf ist nichts mehr, wie es war…

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Hetty van de Rijt, Frans X. Plooij, Xaviera Plas-Plooij: Oje, ich wachse! – Von den 10 „Sprüngen“ in der mentalen Entwicklung Ihres Kindes während der ersten 20 Monate und wie Sie damit umgehen können Jetzt mit großem Kapitel zum Ein- und Durchschlafen

Das Standardwerk – komplett überarbeitet und erweitert!

Mit einer Million verkauften Exemplaren im deutschsprachigen Raum und der zugehörigen Nr.-1-App ist »Oje, ich wachse!« einer der erfolgreichsten Elternratgeber. Die renommierten Entwicklungspsychologen Dr. Hetty van de Rijt und Dr. Frans X. Plooij fanden heraus, dass jedes Baby in den ersten 20 Monaten zehn große »Sprünge« in seiner geistigen Entwicklung durchlebt und dass diese aufregenden, doch oft als Krisenzeiten erlebten Wachstumsphasen immer dem gleichen Rhythmus folgen. Mit diesem Wissen haben sie einer Vielzahl von Eltern geholfen.

Xaviera Plas-Plooij, die Tochter von Hetty van de Rijt und Frans X. Plooij, hat »Oje, ich wachse!« nun zusammen mit ihrem Vater von Grund auf überarbeitet und erweitert. Erstmals teilen die Autoren Erkenntnisse zum Eltern-Thema Nr. 1: »Wie Babys schlafen«. Außerdem enthält die Neuausgabe viel mehr interaktive Elemente wie Entdeckungslisten, Übungen und einen persönlichen Sprünge-Kalender zum Ausfüllen. So können Eltern die Welt durch die Augen ihres Babys entdecken und lernen es viel besser kennen. Für den besten Start in ein glückliches Leben!

Quelle: Random House

Posted in Leseproben

Louisa Leaman: Die bezaubernden Kleider der Miss Delaney – Roman

»Zum Seufzen schön!« Josie Silver (»Ein Tag im Dezember«)

Fran Delaney verkauft ganz besondere Brautkleider – könnte eines für sie selbst bestimmt sein?
Etwas Mutiges für die Schüchterne.
Etwas Schlichtes für die Braut, die auffallen möchte.
Und etwas Spektakuläres für das Mauerblümchen.

Der Brautladen von Fran Delaney ist einzigartig. Die junge Frau verkauft Vintage-Hochzeitskleider, die mehr sind als Stoff und Schneiderkunst: Sie bringen die Persönlichkeit der Braut zum Vorschein. Fran folgt bei ihrer Arbeit stets zwei Grundsätzen: Verliebe dich nie selbst in ein Kleid, und biete nie eines an, das eine unglückliche Geschichte hat. Beide Regeln bricht sie, als ihr eine Robe aus den Fünfzigerjahren in die Hände fällt. Fasziniert geht sie der Geschichte des Kleids nach und trifft auf Rafael Colt, den Sohn der damaligen Braut. Dabei entdeckt sie ein Geheimnis, das den Schlüssel zu einem neuen Glück bergen könnte …

Quelle: Random House

Posted in Neuerscheinungen

CRIME DAY – Das neue Event von STERN CRIME und der Verlagsgruppe Random House

• Am 1. Februar 2020 in Hamburg und am 9. Februar 2020 in München• Neun namhafte Krimi-Autoren und sechs renommierte True Crime-Experten• Highlight am Abend: Eine inszenierte Lesung von Ulrich Tukur und Christian Redl
Quelle: Random House

Posted in LiteraturNewzs

Literaturnobelpreis: Das ideale Feindbild


Polens Regierung feiert den Nobelpreis für Olga Tokarczuk als Auszeichnung für die polnische Literatur. Doch die Rechten hetzen und behaupten, niemand lese ihre Bücher. Das Gegenteil ist der Fall.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Handke in Stockholm: Natürlich landen sie bei Jugoslawien


Die Pressekonferenz zur Verleihung des Literaturnobelpreises an Olga Tokarczuk und Peter Handke verläuft ohne die befürchteten Eklats, lässt aber viele Fragen unbeantwortet.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Literaturnobelpreis: Handke: „Ich mag Literatur, keine Meinungen“


Auf der Pressekonferenz anlässlich der Verleihung der Literaturnobelpreise wehrt Peter Handke Fragen zu seiner politischen Haltung ab – und verliest lieber einen Brief.
Quelle: SZ.de

Posted in LiteraturNewzs

Literaturpreis: Kranichsteiner Literaturförderpreis für Mevissen

Der vom Deutschen Literaturfonds vergebene Kranichsteiner Literaturförderpreis geht in diesem Jahr an Katharina Mevissen. Sie wird für einen noch unveröffentlichten Text mit dem Titel „Mutters Stimmbruch“ ausgezeichnet. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Michael Köhlmeier und Michael Maar im Gespräch – Die Magie der Märchen

Märchenbuch von 1916: Schon immer haben Menschen gerne Märchen gehört und gelesen. (picture alliance / Design Pics / Hilary Jane Morgan)Märchen sind vielleicht die faszinierendste literarische Gattung – voller Mythen und Tabus und im Kern rätselhaft. Über die Magie der Märchen sprechen der Schriftsteller Michael Köhlmeier und der Literaturwissenschaftler Michael Maar.

Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Literaturnobelpreisträger: Peter Handke wischt kritische Fragen weg

Ein anonymer Brief auf Toilettenpapier sei ihm lieber als Fragen der „New York Times“: Zum Auftakt der Nobelpreiswoche zeigt sich Peter Handke gereizt. Eine Versöhnungsgeste scheint derzeit unmöglich.
Mehr in Spiegelonline

Posted in LiteraturNewzs

Zwei neue Hölderlin-Biografien – Dichtung und Wahnsinn

Bild der Statue von Friedrich Hölderlin in Nürtingen. (imago/7aktuell/Daniel Jüptner)Wenige Dichter wurden über mehrere Jahrhunderte hinweg so aufmerksam gelesen und interpretiert, aber auch ideologisch vereinnahmt wie Friedrich Hölderlin. Rüdiger Safranski und Karl Heinz-Ott wagen dennoch den Versuch einer zeitgemäßen Annäherung.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Charles Shields: „Der Mann, der den perfekten Roman schrieb“ – Jedes Leben hat seine dramatische Banalität

Buchcover von "Der Mann, der den perfekten Roman schrieb" von Charles J. Shields über das Leben von Johan Williams vor orangefarbenem Aquarell-Hintergrund. (dtv / Deutschlandradio)John Williams starb als Unerkannter, dem Alkohol verfallen und lungenkrank. Posthum wurde er durch seinen Roman „Stoner“ zum Kultautor. Charles Shields hat nun eine gründlich recherchierte Biografie über den Schriftsteller geschrieben.

Deutschlandfunk Kultur, Lesart
Direkter Link zur Audiodatei

Zum: Deutschlandradio

Posted in LiteraturNewzs

Anonymer Drohbrief an Schweizer Schriftsteller: Autor Peter Beutler erhält Morddrohung

Der Schweizer Autor Peter Beutler hat einen Drohbrief als Reaktion auf sein aktuelles Buch „Der Bunker von Gstaad“ erhalten. Der Kriminalroman, der aktuell auf Platz 4 der Schweizer-Taschenbuchbestsellerliste (SBVV) steht, erzählt eine Kriminalgeschichte um die geheime Schweizer Kaderorganisation P-26.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Lappan Verlag: Jana Legal wird Lektorin

Jana Legal (32), bisher Pressereferentin im Lappan Verlag, ist zum 1. November ins Humor-Lektorat gewechselt. Ihre Nachfolge übernimmt Lena Höffmann (26).
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

S.Fischer: Novitäten im Minutentakt

Gestern Abend hat der S. Fischer Verlag zu seinem jährlichen Weihnachtsmarkt eingeladen. Los ging es um 18:30 Uhr. Moderiert wurde das launige Event von Lektorin Malu Schrader – und die brachte eine neue Idee mit.
Mehr im Börsenblatt

Posted in LiteraturNewzs

Thees Wullkopf über die Buchpreisbindung: „Wir müssen reden“

Die Buchpreisbindung wird durch Werbekostenzuschüsse und weitere Forderungen ausgehöhlt, warnt Thees Wullkopf. Der Geschäftsführer der Handels-Dienstleistungen Ha.Se GmbH fordert: „Wer die Buchpreisbindung einfordert, der muss sie auch leben.“
Mehr im Börsenblatt